Aktuelle Auswahl: spielbericht/7-spieltag-16-09-18-ssv-sv-wahlen-niederlosheim-14

7. Spieltag, 16.09.18, SSV – SV Wahlen-Niederlosheim 1:4

Ohne Höfer, Klos, Krucev und Paquet ging es am Sonntag in den 7. Versuch, endlich die ersten Saisonpunkte einzufahren. Aufgrund der Trainingsleistungen standen mit Philipp Hennrich und Pascal Thomé zwei Spieler in der Startelf, die dieses Vergnügen bisher eher seltener hatten. Jonas Hayo, Luca Homberg und der wieder genesene Marvin Müller mussten dagegen mit einem Bankplatz zufrieden sein.
Wie schon in Brotdorf begann der SSV vielversprechend, genauso wurden aber wieder die sich erspielten Großchancen vergeben (1. Minute Basenach, 5. Minute Ramadanov). Und obwohl der SSV in den gesamten ersten 30 Minuten das bessere Team war, musste er nach einer Verkettung von dummen Fehlern in der 19. Minute den 0:1-Rückstand hinnehmen. Marvin Schillo sagte „Danke“ und schob den Ball ins Tor. In der Schlussviertelstunde der 1. Halbzeit gelang den Gastgebern dann nicht mehr so viel, aber auch die Gäste aus Wahlen bekleckerten sich nicht mit Ruhm. Dennoch gelang ihnen in der 42. Minute durch Kai Kautenburger das zweite Tor, als er einen von Jan Zenner gehaltenen Portz-Schuss im Nachschuss verwandeln konnte – 0:2-Halbzeitergebnis.
Überherrn kam gut aus der Pause und hatte zu Beginn der 2. Hälfte erneut riesige Chancen (48. Minute Doppelchance Hector, Basenach; 49. Minute Hector), doch das Tor wollte einfach nicht gelingen. Die Gäste kamen in der 53. Minute erstmals im zweiten Abschnitt nach vorne und nach einem Zweikampf im Strafraum zeigte Schiedsrichter Felix Simon zum Entsetzen der Einheimischen auf den Elfmeterpunkt. Doch Teufelskerl Jan Zenner zeigte seine ganze Klasse und konnte den von Spieltrainer Nico Portz getretenen Strafstoß parieren. Nur eine Minute später das gleiche Spiel auf der Gegenseite: Demir Ramadanov wurde von den Beinen geholt und der Schiri entschied hier ebenfalls auf Elfmeter. Hussein Issa machte es aber besser als Portz und verwandelte den Elfer sicher – 1:2 (56. Minute). In den Folgeminuten witterte der SSV seine Chance, hier doch noch einen Erfolg herbeizuführen und hatte durch Timon Hector zwei weitere gute Torszenen; doch Hector sollte es an diesem Tage nicht gegönnt sein, einen Treffer zur erzielen. Leider konnte der SSV den Elan ab der 60. Minute nicht mehr aufrecht erhalten und das Spiel wurde wieder ausgeglichener. Nach einem einfachen Angriff durch die Mitte konnte Kai Kautenburg folglich in der 73. Minute das vorentscheidende 1:3 erzielen und in der Nachspielzeit folgte auch noch das 1:4, als Überherrn alles nach vorne geworfen hatte. Weitere Einzelheiten können Sie unserem Liveticker entnehmen.
Fazit: Trotz des deutlichen Ergebnisses war gegen diesen Gegner ein Erfolg möglich. Wenn der SSV endlich seine Chancen zu nutzen vermag und die eklatanten Abwehrfehler abstellen kann, wird es aufwärts gehen!
Tor: Issa

Liveticker



Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.