Aktuelle Auswahl: spielbericht/26-spieltag-28-04-18-ssv-sg-perl-besch-12

26. Spieltag, 28.04.18, SSV – SG Perl/Besch 1:2

Trainer Michael Latz musste auf den rot-gesperrten Elia Naccarato verzichten und stellte den jungen Luca Homberg in die Startelf. Auch taktisch wurde etwas an der Formation geschraubt, um wieder in die Erfolgsspur einzubiegen.
Es entwickelte sich von Beginn an ein ansehnliches Spiel, wobei Torszenen aber dennoch Mangelware blieben. Die Gäste hatten in den ersten 30 Minuten leichte Vorteile und gingen folglich auch verdient durch Dennis Hösch in Führung (28. Minute), wobei die SSV Defensive allerdings keine gute Figur machte. Überherrn ließ sich davon aber nicht beeindrucken und nutzte seine erste echte Torchance in der 38. Minute zum Ausgleich. Jonas Johannes wurde nach einem Konter über Kellmeyer und Jamli steil geschickt, machte im Strafraum noch eine Drehung und schob die Kugel in die Ecke – 1:1. Nach diesem überraschenden Ausgleich machte die Heimelf einen deutlich selbstbewußteren Eindruck und konnte das 1:1 mit in die Pause nehmen.
Auch nach der Pause wirkte der SSV stabiler als zu Beginn des Spiels und hatte auch die erste richtig gute Chance der 2. Halbzeit: Erneut war es Jonas Johannes, den man auf die Reise geschickt hatte und ähnlich wie beim Ausgleichstreffer konnte er sich prima durchsetzen. Diesmal ging sein Schuss aber leider knapp neben das Gehäuse (56. Minute). Fortan sahen die Zuschauer weiterhin ein gutes Spiel, weiterhin aber auch nur wenige Torszenen, da die Defensivarbeit beider Teams funktionierte, im Spiel nach vorne aber auch zu viele Fehler gemacht wurden. Die erneute Führung für die Gäste fiel daher auch praktisch aus dem Nichts, als Felix Guckeisen einfach mal aus 22 Metern abzog und der – eher harmlose – Ball vom Innenpfosten ins Tor trudelte – 1:2 (73. Minute). Die Auflösung dieses kuriosen Treffers möchten wir hier nicht veröffentlichen. Nur so viel: Der Ball wäre für den auch an diesem Tag gut aufgelegten Jan Zenner ohne Probleme haltbar gewesen. Überherrn versuchte im Anschluss natürlich, den Spieß noch einmal umzudrehen, tat sich allerdings weiterhin schwer, sich vielversprechende Torszenen zu erarbeiten. Am Ende stand – wie schon in der Vorwoche – eine knappe 1:2-Heimniederlage auf dem Ergebnistableau.
Fazit: Nach Großrosseln stellte sich mit Perl/Besch erneut ein Gast aus dem oberen Tabellendrittel im Waldstadion vor und erneut war der SSV nahe dran, zu punkten. Leider stand man am Ende aber wieder mit leeren Händen da.
Tor: Johannes

Liveticker



Schreibe einen Kommentar