Aktuelle Auswahl: news/uebermaechtige-damen-bezwingen-tabellenfuehrer

Übermächtige Damen bezwingen Tabellenführer

Die Rückrunde unserer Damen, mit fünf Siegen und einer Niederlage, hätte nicht besser laufen können. Zwei Spiele galt es noch zu bestreiten und das erste dieser beiden, war am vergangenen Wochenende: Die Damen des SSV trafen zu hause auf den Tabellenführer aus Bardenbach.

Dass der SV Bardenbach nicht irgendein Gegner war, spürte man schon vor dem Spiel. In der Hinrunde trennten sich beide Mannschaften 2:1 zu Gunsten der Bardenbacher, ein Ergebnis das auf eine Revanche brannte. In einer Saison gibt es immer ein solches Spiel auf das man brennt, auf das man hinfiebert um am Ende alles in diesen 90 Minuten zu geben, was man als Mannschaft geben kann.

Für die Damen des SSV war dies eben jenes Spiel, ein Spiel in das sie alles hineinwarfen. Gestärkt durch die wirklich herausragende Rückrunde gingen sie auch in die Partie. Die Präsenz des Tabellenführers schreckte die Damen des SSV keineswegs ab, sondern ließ sie wie gewohnt souverän und eiskalt aufspielen. Daher dauerte es auch nicht lange bis die Damen des SSV jubeln durften: Nach zwei verpassten Chancen des SSV war es Valentina Knauber die sich bis auf die Grundlinie durchsetzte, den Blick für ihre Mitspielerin hatte und auf die mitgelaufene Michèle Hupperich ablegte, die den Ball zum 1:0 einschoss. Kaum war der erste Treffer realisiert, legten sie gleich den nächsten nach: Ähnliche Situation, wieder Valentina Knauber die den Ball in die Mitte abgab, wo Trang Nguyen zum 2:0 erhöhte. Auch wenn die Bardenbacher alles versuchten, zu stoppen waren die Damen des SSV an diesem frühen Nachmittag nicht. Mitte der ersten Halbzeit erhöhte Sina Magar auf 3:0, wieder durch Vorlage von Valentina Knauber. Das 4:0 erzielte aus spitzem Winkel, nach immerhin drei Vorlagen, Valentina Knauber selbst und zwang somit die Bardenbacher in die Knie. Kurz bevor der Schiedsrichter die Mannschaften in die Halbzeitpause entließ war es Sina Magar die mit ihrem Doppelpack den 5:0 Halbzeitstand perfekt machte. Ein Ergebnis mit dem absolut niemand vor dem Spiel rechnete. Der SV Bardenbach schaffte es nur einmal in der ersten Halbzeit gefährlich vor das Tor des SSV, diesen Schuss vereitelte allerdings Torfrau Annika Haase mit einer tollen Parade.

Die zweite Halbzeit begann mit einem aufbäumen der Gäste, die nun alles daran setzen, dieses Ergebnis nicht auf sich sitzen zu lassen. So war die zweite Halbzeit ein Kampf auf Augenhöhe, jedoch kamen sie nicht durch das Abwehrbollwerk, welches die Damen des SSV so auszeichnet. Das 6:0 erzielte Valentina Knauber, die nach einem Alleingang die gegnerische Torfrau stehen ließ. Zwanzig Minuten vor Schluss fiel das 7:0 durch Laura Hagenburg, nach erneuter Vorlage von Valentina Knauber, die in diesem Spiel nicht nur zwei eigene Tore schoss, sondern insgesamt vier Tore vorlegte und somit maßgeblich an der Übermacht der Damen des SSV beteiligt war. Am Ende gelang dem SV Bardenbach dann noch der 7:1 Anschlusstreffer, jedoch war dies nur noch Ergebniskorrektur, die nichts mehr an der Deutlichkeit dieses Sieges änderte. Am Ende brauchte es auch eine Torfrau wie Annika Haase die mit der ein oder anderen Parade und einer Glanzparade verhinderte, dass es mehr wurde als ein Gegentor.

Insgesamt war dies der sechste Sieg der Rückrunde und ein persönliches Geschenk der Mannschaft an sich selbst und den Trainer. Mit diesem Sieg sollten auch die letzten Zweifel beseitigt sein, dass die Damenmannschaft des SSV eine beachtliche Saison spielt, sich dabei nicht nur spielerisch sondern auch in ihrem Zusammenhalt auszeichnet. Vom effektiven Sturm, über das kompakte Mittelfeld, bis hin zur nahezu undurchdringlichen Abwehr und schlussendlich zur Torfrau bewiesen die Damen des SSV in dieser Saison, aber vor allem in der Rückrunde, das sie eine der stärksten Mannschaften sind. Müsse man an diesem Spieltag gegen den SV Bardenbach eine Spielerin des Spiels wählen, aus einer Mannschaft die zu 100% alles gegeben hat, so fiele die Wahl auf Valentina Knauber, die mit ihren vier Vorlagen und zwei Toren maßgeblich am Sieg gegen den Tabellenführer beteiligt war.

Das letzte Spiel dieser Saison bestreiten die Damen des SSV am Dienstagabend um 19:30 in Niederlinxweiler, wo sie hoffentlich ihrer grandiosen Rückrunde einen gebührenden Abschluss und weitere drei Punkte bescheren werden.



Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.