Aktuelle Auswahl: news/erneuter-sieg-der-damen

Erneuter Sieg der Damen!

Am vergangenen Sonntag trafen die Damen des SSV Überherrn zuhause gegen den 1. FFG Homburg an. Nach einer 2:0 Hinspielpleite und einem 1:0 Sieg im Pokal, sollte auch im dritten Spiel dieser Saison gegen diese Mannschaft ein Sieg her.

Gestärkt durch das fulminante 6:0 in Beckingen der vergangenen Woche, gingen die Damen des SSV in die Partie. Es dauerte 25 Minuten bis unsere Damen das erste Mal jubeln konnten: Laura Friedrich scheiterte zunächst an der gegnerischen Torhüterin, doch im zweiten Versuch konnte sie den Ball mit einem cleveren Heber im Tor versenken. Eine knappe Führung, wie sich bald darauf herausstellte. Denn die Homburger schafften es immer weiter vor das Tor, scheiterten entweder an der Abwehrreihe oder an Torhüterin Annika Haase, die einmal sogar den Ball von der Linie kratzen musste. Belohnt für den harten Kampf wurde der SSV kurz vor der Halbzeitpause, als Valentina Knauber auf 2:0 erhöhte. Ein günstiges Tor, zur rechten Zeit.
Aber auch nach der Pause gaben sich die Homburger nicht auf und versuchten alles um die drohende Niederlage abzuwenden und die Damen des SSV von ihrem Tor fern zu halten. Das funktionierte bis zur 70. Minute, als sich Valentina Knauber in den gegnerischen Sechszehner dribbelte, den Kopf hoch nahm und die herannahende Sina Magar anspielte, die zum vernichtenden 3:0 erhöhte. Die Homburger geschlagen, der SSV wie im Rausch. Das 4:0 folgte 10 Minuten vor Schluss durch einen direkten Freistoß von Kapitänin Anne Hubrig aus gut 30 Metern. Indes sorgte die Abwehr, bestehend aus Saskia Eisenbart, Michéle Hupperich und Patrycja Lewandowski dafür, dass die Homburger kaum Chancen hatten, dem Überherrner Tor gefährlich zu werden. Saskia mit einem cleveren Auge für den Mitspieler, Michéle mit einem wahnsinnigen Stellungsspiel und Patrycja mit einer Schnelligkeit, die herausragend war. Kamen die Homburger dennoch mal vor das Tor, hielt Annika Haase ihren Kasten sauber. Kurz vor Schluss schoss Valentina Knauber im Alleingang das 5:0, setzte den bekannten Deckel drauf.

Mit diesen drei Punkten sind die Damen des SSV nun an sechster Stelle der Tabelle mit gewaltiger Luft nach oben. In zwei Wochen haben sie die Mannschaft der SV Borussia 09 Spiesen zu Gast, gegen die sie erneut drei Punkte einfahren wollen.



Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.