Aktuelle Auswahl: news/der-harte-kampf-um-drei-punkte

Der harte Kampf um drei Punkte!

Am vergangenen Sonntag trafen unsere Damen des SSV auswärts auf den SV Dirmingen 2, die in der Tabelle auf jenen Tabellenplätzen standen, die die Damen des SSV erreichen wollten. Mit drei gewonnen Spielen in Folge, dreizehn zu null Toren und der besten Defensive der Klasse, sollte auch das vierte Spiel der Rückrunde ein glückliches Ende nehmen. So gewann man das letztes Spiel 2:0 gegen die SV Borussia 09 Spiesen, durch einen Doppelpack von Valentina Knauber und auch gegen Dirmingen sollten die Punkte auf Seiten des SSV bleiben. Selbstbewusst und siegessicher ging es gegen die Gastgeber in die Partie. Nach bereits 15 Minuten jubelten die Gäste aus Überherrn bereits zum ersten Mal. Valentina Knauber traf zum 1:0 aus Sicht der Gäste. Als würden sie sämtliche Leistungen der letzten Wochen abrufen, spielten die Überherrner Damen auf, sorgten nach knapp einer halben Stunde, abermals durch Valentina Knauber, für das 2:0. Den ersten Dämpfer und damit ein Lebenszeichen der sonst so ungefährlichen Gäste gab es kurz vor Ende der ersten Halbzeit, als diese auf 2:1 verkürzen konnten. In der Halbzeit wurde viel über Taktik und neue Ideen gesprochen, sodass man guter Dinge war die drei Punkte trotz der knappen Führung mit nach Hause zu nehmen. Aber auch die Gastgeber spielten sich wieder in die Partie, wurden wieder gefährlicher. Aber in der 60. Minute waren es erneut unsere Damen, die die Nase vorn hatten: 3:1, abermals Valentina Knauber und so war der Sieg zum Greifen nah. Dachte man: Bis die Gastgeber es erneut schafften den Sieg in Gefahr zu bringen, als sie auf 3:2 verkürzten. Eine Viertelstunde war noch zu spielen, 15 Minuten des Kämpfens, des Zitterns, eine Endphase die es in sich hatte. Kurz vor Ende der Partie entschied der Schiedsrichter nach einem Foulspiel auf Elfmeter für Dirmingen. Mit einer Glanztat und viel Glück konnte Annika Haase den Strafstoß parieren, die drei Punkte und den Sieg für die Damen des SSV wortwörtlich festhalten. Denn am Ende hieß es: 3:2 für die Damen des SSV, drei weitere Punkte und den Sprung auf den dritten Tabellenplatz. Ein wohlverdienter Sieg, entstanden durch Kampfgeist und Willen, mit den drei Punkten als Belohnung. Am kommenden Sonntag treffen die Damen des SSV zuhause auf den FC 08 Homburg.



Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.