Aktuelle Auswahl: spielbericht/siegesserie-haelt-an

Siegesserie hält an!

Drei Spiele, Zwei Siege, mit sechs Punkten eine mehr als solide Ausgangslage am vergangenen Sonntag vor dem Spiel gegen den SV Naßweiler, der als erster Auswärtsgegner in dieser noch jungen Saison auf die Damen des SSV wartete.
Kaum hatte das Spiel begonnen mussten die Damen des SSV den ersten Rückschlag hinnehmen: Die Gastgeber aus Naßweiler schossen das 1:0 der noch so frühen Partie. Doch schon in den vergangenen zwei Spielen zeichnete sich eines ganz klar in der Mannschaft des SSV ab: Ihr enormer Kampfgeist, der sich von Spiel zu Spiel zu steigern schien. Doch das Spiel der beiden Mannschaften war kein Beweis von herausragender, fußballerischer Klasse. Die Mannschaft aus Naßweiler hatte Mühe die Angriffe unserer Damen standzuhalten, schlugen die Bälle einfach wahllos nach vorne, bis sich unsere Damen dieser Spielweise anzupassen schienen. Bei solch einer Spielweise musste einer der beiden zwangsläufig den Kürzeren ziehen und das war nach zehn Minuten der Fall. Ein Freistoß an der Strafraumgrenze zur Torauslinie hingeneigt, geschossen aus spitzem Winkel von Michèle Hupperich, direkt in den Winkel im langen Eck über Mauer und Torwart hinweg. 1:1, die schnelle Führung der Gastgeber zu Nichte gemacht durch einen wunderbar getretenen Freistoß. Als hätten die Damen des SSV Blut geleckt versuchten sie nun alles um an diesen Anschlusstreffer anzuknüpfen. Darum dauerte es auch nur zehn weitere Minuten ehe Valentina Knauber auf 2:1 erhöhte und damit erstmals ein Spiel durch die Damen des SSV gedreht wurde. Weiterhin war das Spiel zäh, der Braschenplatz tat sein Übriges und verwandelte die Partie in eine Zerreißprobe. Die Naßweiler versuchten durch lange Bälle vor den Kasten des SSV zu gelangen, doch alles was ihnen gelang war, dass sich die Damen des SSV dem forschen Spiel der Gastgeber anpassten. Das 2:1 brachten sie über die Pause und versuchten das Spiel in der zweiten Halbzeit wieder an sich zu reißen. Das Mittelfeld unserer Damen agierte standfester und sicherer denn je, hielten Bälle zurück, leiteten Angriffe ein und überzeugten mit einer herausragenden, läuferischen Leistung. Je dominierender der SSV wurde, desto anfälliger wurden die Naßweiler, die sich in der 66. Minute endgültig geschlagen geben mussten, als Valentina Knauber zum zweiten Mal traf, auf 3:1 erhöhte und so das Spiel schlussendlich endschied. Am Ende waren die feiernden Sieger die Damen des SSV Überherrn, die den dritten Sieg in Folge, den ersten Auswärtssieg und das erste eigenhändig, durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gedrehte Spiel bejubeln durften. Ein zähes, anstrengendes und kräftezerrendes Spiel, bei dem der Kampfgeist des SSV mal wieder herausragte, konnte gemeinsam als Team für sich entschieden werden.
Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 17.09.2017, in Überherrn, gegen den SF Heidstock statt.



Schreibe einen Kommentar