Aktuelle Auswahl: spielbericht/7-spieltag-16-09-17-ssv-sv-ritterstrasse-02

7. Spieltag, 16.09.17, SSV – SV Ritterstraße 0:2

Nach zuletzt zwei Auswärtssiegen, aber auch zwei Heimniederlagen sollte gegen den SV Ritterstraße auch mal wieder den Zuschauern im Waldstadion ein Erfolg präsentiert werden. Hierzu stand Trainer Markus Kneip bis auf Durak Inci, der unter der Woche zum SV Karlsbrunn gewechselt ist, sowie die beiden Müllers (Marvin und Pascal) praktisch der gesamte Kader zur Verfügung.
Zunächst gab es eine lange Phase des Abtastens, bis erst gegen Mitte der 1. Hälfte die ersten Torszenen stattfanden. Der SSV hatte in Person von Adnen Jamli in der 19. Minute zwar eine gute Kopfballchance, leistete sich insgesamt aber zu viele Fehler und brachte damit den Gast immer wieder ins Spiel. Dieser agierte im Mittelfeld wesentlich passsicherer und erarbeitete sich damit eine gewisse Überlegenheit. In der 31. Minute wurde ein langer Pass in den SSV-Strafraum auf Gästestürmer Mirco Frischmann geschlagen und dieser wurde von der Überherrner Innenverteidigung leider nicht daran gehindert, sich zu drehen und den Ball zum 0:1 im Toreck unterzubringen. Das 0:1 war gleichzeitig auch der Pausenstand.
Der SSV kam mit guten Vorsätzen aus der Kabine, musste aber bereits in der 49. Minute den nächsten Rückschlag hinnehmen. Mit einem schönen Angriff über die rechte Seite brachte der Gast Ram Jashari in Position, der sich ebenfalls im Strafraum durchsetzen und zum 0:2 einnetzen konnte (49. Minute). Nur drei Minuten später hätte Sven Strokosch nach Vorarbeit von Maxi Kellmeyer den Anschlusstreffer erzielen müssen, er zielte – völlig alleine vor Torwart Huwer – aus kurzer Distand allerdings neben das Tor (52.). Trainer Markus Kneip wechselte anschließend mehrmals aus und stellte taktisch um, was sich auch positiv auf das Überherrner Spiel auswirkte, es gelang dem Gastgeber aber leider nicht, genügend Druck aufzubauen, um die Gäste ernsthaft in Gefahr zu bringen. Gegen Ende des Spiels hatten die Gäste dann noch ein paar gute Aktionen, so dass sich Jan Zenner wie gewohnt auszeichnen konnte. Schlussendlich nahmen die Gäste die Punkte aber verdient mit auf die Ritterstraße. Weitere Informationen können Sie unserem Liveticker entnehmen.
Fazit: Die Mannschaft hat in dieser Saison bereits gezeigt, dass mehr in ihr steckt. Um zu punkten, muss dieses „Mehr“ auf den Platz!

Liveticker



Schreibe einen Kommentar