Aktuelle Auswahl: spielbericht/2-heimsieg

2. Heimsieg!

Never change a winning team! Eine Leitformel vieler Mannschaften und Trainer, die nach einem Sieg erneut zu einem Sieg verhelfen soll. Nach dem 2:0 Heimsieg gegen den SV Borussia 09 Spiesen sollte gegen die Mannschaft des FC Niderlinxweiler genau dieses ‚Erfolgsrezept‘ helfen.


Trotz zweier personeller Wechsel trat die Mannschaft des SSV fast unverändert gegen die Gäste aus Niederlinxweiler an. Niederlinxweiler, ein recht unbekannter Gegner, von dem man nur wusste, dass sie den obersten Tabellenplatz besetzten, traf also auf die Damen des SSV die gestärkt durch den vergangenen Sieg abermals das Ziel hatten, die drei Punkte im heimischen Stadion zu behalten.
Die Anfangsphase gehörte den Gastgebern, die sich mit Vorstößen immer weiter an das Tor der Gäste heranwagten.So gehörten die ersten zwanzig Minuten den Damen des SSV, das Spiel fand nur in der Hälfte der Gäste statt, die Mühe hatten den Angriffswellen unserer Damen standzuhalten, doch das Tor trafen sie nicht, das Glück es mied die Überherrner Gastgeber. Bis zur 25. Minute: Einen Freistoß aus der eigenen Hälfte, einmal den Ball abgelegt und einen Lupfer über alle hinweg später zappelte der Ball im Netz des FC Niederlinxweiler. Torschützin: Mannschaftskapitänin Sina Magar. Die verdiente Führung, die sich die Damen des SSV auch zur Halbzeitpause nicht nehmen ließen.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte, mit Angriffen der Gäste, jedoch wurden die Niederlinxweiler mit dem Rückstand im Rücken mutiger, wagten sich immer öfter zum Tor der Gastgeber. Doch die Damen des SSV wussten genau wie sie diesem Mut schnell ein Ende setzen konnten: In der 65. Minute erhöhte Selina Klein die Führung auf 2:0 für den SSV. Doch auch das ließ den FC Niederlinxweiler nicht einbrechen, im Gegenteil, sie wollten die drohende Niederlage nicht akzeptieren. Nur 5 Minuten nach dem 2:0 vergab der Schiedsrichter einen Elfmeter gegen den SSV, den die Gäste verwandelten. 2:1 stand es nun 20 Minuten vor Schluss. Doch die Damen des SSV zeigten, was ihre große Stärke ist: Ihr Kampfgeist. Einer lief für den anderen, Schüsse wurden abgeblockt, Flanken verhindert, Vorstöße schon im Mittelfeld vereitelt. Wie schon im Spiel zuvor wurde deutlich, wie enorm der Kampfgeist und Siegeswille der Damen des SSV ist und so konnten sie den 2:1 Sieg über die Zeit bringen, sich am Ende als die verdienten Sieger feiern lassen.
Zwei Siege in Folge, eine gute Bilanz für die Damen, deren nächster Gegner der SV Naßweiler ist.

Fotos vom Spiel



Schreibe einen Kommentar