Aktuelle Auswahl: spielbericht/12-spieltag-21-10-17-ssv-sg-rehlingen-fremersdorf

12. Spieltag, 21.10.17, SSV – SG Rehlingen-Fremersdorf 1:1

Gegen den unangefochtenen Tabellenführer aus Rehlingen musste Trainer Markus Kneip leider auf Christian Schuh und Sven Strokosch verzichten. Das Team hatte sich aber dennoch vorgenommen, dem Favoriten ein Bein zu stellen.
Und das Vorhaben begann vielversprechend: Zwar hatte der Gast in der 5. Minute die erste Chance des Spiels, doch der SSV ging kurz danach mit einem sehenwerten Treffer in Führung: Jonas Johannes wurde nach einer Balleroberung in der 7. Minute über die linke Seite geschickt, ging auf und davon und seine punktgenaue Flanke fand Adnen Jamli, der den Ball mit dem Kopf in die Torecke beförderte – 1:0. Rehlingen war nicht besonders beeindruckt und versuchte, Druck auf die SSV Defensive auszuüben, um zum Ausgleich zu kommen. Doch der SSV war glänzend auf die Stärken des Gegners eingestellt und ließ nicht viel zu. Lediglich einzelne individuelle Fehler sorgten dafür, dass hin und wieder Gefahr vor dem Tor von Jan Zenner aufloderte. Gegen Ende der 1. Halbzeit war auch der SSV mit einigen Angriffen wieder präsent und konnte so das Spiel ausgeglichen gestalten. Lohn war die 1:0-Führung zur Halbzeit.
Auch in der zweiten Halbzeit präsentierte sich der Gastgeber stark und hatte die ersten guten Aktionen. Mit zunehmender Spieldauer wurde es hektischer und der Tabellenführer sorgte mit Auswechslungen und taktischen Umstellungen für immer mehr Druck. Überherrn blieb aber über die gesamte Spieldauer gefährlich und hätte in der 68. Minute durch Jamli zum 2:0 erhöhen müssen, dieser scheiterte jedoch leider am herauseilenden Torwart Fischer. Die lezten 10 Minuten entwickelten sich zur Abwehrschlacht des SSV, da Rehlingen mit immer mehr Risiko nach vorne spielte. In der 86. Minute hatte der SSV noch Glück, als ein Zweikampf im SSV Strafraum vom Schiedsrichter nicht als elfmeterwürdig erachtet wurde, eine Minute später war es aber soweit: Eine Kette von mehreren verunglückten Aktionen sorgte dafür, dass Torjäger Sascha Schröder aus wenigen Metern zum Schuss kam und dieser ließ sich diese Gelegenheit natürlich nicht entgehen – 1:1 (87. Minute). Nach dem Ausgleich hätten beide Teams den Siegtreffer erzielen können, es blieb aber beim letztlich leistungsgerechten Remis. Weitere Informationen können Sie unserem Liveticker entnehmen.
Fazit: Mit einem Punkt gegen den großen Favoriten sollte man eigentlich zufrieden sein. Wenn man aber nur wenige Minuten vor dem Ende den Ausgleich hinnehmen muss, kann man sich auch drüber ärgern, dass es kein Sieg geworden ist. Die Leistung gibt aber jedenfalls Grund zu der Hoffnung, dass in den nächsten Spielen auch mal wieder ein Dreier gelingen wird.
Tor: Jamli

Liveticker



2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar