Aktuelle Auswahl: spielbericht/11-spieltag-14-10-17-sg-perlbesch-ssv-41

11. Spieltag, 14.10.17, SG Perl/Besch – SSV 4:1

Nach dem guten Spiel in Großrosseln machte sich das Team von Markus Kneip Hoffnungen auf zumindest einen Punkt aus Perl. Michael Höfer war wieder einsatzbereit, Christian Schuh musste aber leider nach dem Warmmachen wegen „Rücken“ auf die Bank versetzt werden.

 
 


Die Anfangsphase war von leichten SSV-Fehlern geprägt, die der gute Gastgeber gnadenlos ausnutzte. Zunächst verwandelte Pascal Hurth einen unnötigen Freistoß zum 1:0 (6. Minute) und der gleiche Spieler machte bereits in der 15. Minute sein zweites Tor per Flugkopfball nach einem Angriff über die rechte SSV-Abwehrseite – 2:0. Harter Tobak für die junge SSV-Elf, die sich danach bemühte und auch mehr und mehr Ballbesitz hatte, während der ersten Halbzeit aber nie wirklich gefährlich vor den Perler Kasten kam. Es ging daher mit dem 2:0 in die Kabinen.
Nach der Pause sahen die weit angreisten Überherrner Anhänger einen entschlosseneren SSV und so kam es in der 49. Minute zur ersten wirklich gefährlichen Aktion, bei der Jonas Johannes frei vor Torwart Reinardt zum Schuss kam. Der sonst wirklich gute Schiedsrichter Christoph Busch griff aber vorschnell zur Pfeiffe und ahndete ein Foul, das der Szene voraus gegangen war und machte die Chance somit zunichte. Nach einer weiteren ungenutzen Chance in der 51. Minute blieb Überherrn zwar weiter gut im Spiel, konnte sich aber zunächst wieder nicht bis in den Strafraum kombinieren. Der Gastgeber machte es dagegen besser: Nach einer Flanke von links und einer Kopfballvorlage im Strafraum stand Pascal Hurth erneut goldrichtig und erhöhte per Seitfallzieher auf 3:0 (60. Minute). Die Vorentscheidung? Nein, denn in der 68. Minute traf Jonas Johannes ebenfalls per herrlichem Freistoß aus 22 Minuten in den Winkel – 3:1. Überherrn witterte jetzt wieder seine Chance und hatte durch Höfer (72.), insbesondere aber zweimal durch Adnen Jamli (73. und 83. Minute) mehrmals die Chance zum Anschlusstreffer, konnte diese aber nicht nutzen. Perl startete gegen Ende der Partie den einen oder anderen Konter und machte den Sack in der 88. Minute mit dem 4:1 durch Thomas Wagner zu. Weitere Informationen können Sie unserem Liveticker und den Fotos entnehmen.
Fazit: Der Gastgeber war in seinen Aktionen wesentlich effektiver und hat daher zu Recht gewonnen.
Tor: Johannes

Fotos vom Spiel

Liveticker



Schreibe einen Kommentar